Selbstorganisierte Teams

Selbstorganisierte Teams führen

Selbstorganisation braucht Führung. Aus einer Gruppe von Menschen bildet sich nicht zwangsläufig ein Team. Vielmehr ist es notwendig, mit einer konkreten Systematik ein Team zu bilden und so zu steuern, dass die Gruppe nicht merkt, wie sie (sehr gut) geführt wird.

Agil führen heißt, ein visionäres Ziel in überschaubaren Etappen zu verfolgen, umsichtig mit Veränderungen umzugehen und gemeinsam neue Lösungswege zu finden. Dabei lernen die Teilnehmer, ihre Ziele mit agilen Methoden pragmatisch in handhabbare Einheiten zu zerlegen, um in kurzen Abschnitten Ergebnisse zu überprüfen und souverän auf Unvorhergesehenes und Probleme zu reagieren. Sie erleben wie Sie Ihre Meetings mit agilen Tools vereinfachen, dabei wesentlich effektiver sind und zudem im selbstorganisierten Team viel mehr Spaß haben.

Inhalte

  • Agile Werte und Prinzipien
  • Selbstorganisation im agilen Team: 3+3 Rollen, 5 Meetings und 5 Artefakte
  • Agile Projektführung und ihre Events – Meetingkultur im Team
  • Strategic Planning: Agile Konzeptentwicklung – ProduktVision entwickeln, User Stories – Aufgaben aus Kundenbedürfnissen generieren, Magic Estimation – Aufwand schätzen, Product Backlog –  Prioritäten setzen
  • Sprint Planning: Sprint Backlog erarbeiten, Definition of Done festlegen, Aufgaben verbindlich planen, Aufwand schätzen mit Velocity Estimation und Burn Down Chart
  • Daily Scrum: Stand-up-Meeting am Kanban Board
  • Sprint Review: Ergebnisse präsentieren, Feedback einholen und mit dem Kunden neue Lösungen finden.
  • Retrospektive: Reflexion und kontinuierliche Verbesserung.
  • Das agile Mindset formen.

VORGEHEN

Sie erleben die Methodik der agilen Projektführung. Sie wenden das Handwerkszeug für den Aufbau und die Steuerung von selbstorganisierten Teams gemeinsam an. Sie tauschen sich darüber aus, geben sich gegenseitig Feedback und erleben alle Phasen der agilen Projektführung wie Strategische Planung, Sprintplanung, Daily Stand Up, Review und Retrospektive Meeting.

Die einzelnen Themenblöcke werden am Kanban-Board visualisiert und kontinuierlich über das Training fortgeschrieben (Stand up-Meeting). Dabei lernen Sie Ihre Themen mit Fragetechniken zu klären und mit agilen Tools pragmatisch in handhabbare Einheiten zu zerlegen, um in kurzen Abschnitten Ergebnisse zu überprüfen und zügig auf Veränderungen souverän zu reagieren.

Ihr Nutzen

  • Sie lernen typische Mechanismen und agile Instrumente für ihre Projekte im Einsatz kennen und anwenden.
  • Sie können selbstorganisierte Teams aufbauen und steuern.
  • Sie trainieren Führungspraktiken aus der agilen Methodenwelt, mit denen Sie mit Ihrem Team auf die wachsende Komplexität und Dynamik des Umfelds reagieren können.
  • Sie reichern Ihr Projektmanagement-Wissen und -Können mit agilen Methoden an.
Weitersagen:

Kommentare sind geschlossen.